AntiVirus, reicht das heute noch?

AntiVirus

Die Frage ob ein AntiVirus Programm benötigt wird, oder nicht stellt sich nicht. Natürlich…

Die Frage ob ein kostenloses, oder doch  eines für ein paar € im Jahr nötig ist, ist nur geringfügig interessanter.

Bei den kostenpflichtigen Programmen gibt es halt ein paar Funktionen, die es ein bischen sicherer machen.

Eine, der wichtigsten Funktionen ist z.B das zentrale Logging. Also  eine Möglichkeit, zentral, an einem Platz zu sehen ob  auch  alle PC’s geschützt sind, oder ob es irgendwo Probleme gibt.

Ob sonst die zusätzlich angebotenen Funktionen sinnvolll oder notwendig sind, darüber läßt sich  streiten. Aber in diversen Tests scheiden die Kaufprodukte regelmäßig besser ab.

Eine ganz andere Frage: Reicht ein AntiVirus Program heute noch aus ?

Das Problem bei  AntiVirus Programmen, sie erkennen zuverlässig nur bekannte MaleWare. Neue MaleWare, oder auch alt bekannte Angriffsmethoden werden nicht, bzw nicht zuverläßig abgewehrt.

Am Beispiel WannaCrypt: Am Ausbruchstag, wurde er von keiner AntiVirus Software erkannt. Aber auch danach, waren Rechner nur halb geschützt. WannaCrypt konnt immer noch auf den Rechner gelangen, nur keine Daten mehr verschlüsseln. Aber eine andere MaleWare könnte mit der selben Methode noch  heute alle Daten aus dem Rechner auslesen, ohne dass ein einziger AntiVirus Alarm schlagen würde. Die Lücke ist heute gestopft, dank Windows Update.

Das AntiVirus Konzept ist in den 90ern entstanden. Natürlich  haben alle Hersteller ihre Produkte  seitdem verbessert. Aber prinzipbedingt gibt es halt Grenzen was ein AntiVirus  leisten kann.

Daher die Empfehlung: Nicht nur ein AntiVirus Produkt, sondern eine „Internet Security“ Suite und ein Backup Programm. Das ist kein Luxus, sondern stellt heute die Mindestanforderung dar.

Und wie in jeder guten Metzgerei, gilt auch  hier der Spruch: Darf’s etwas mehr sein ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.