Apple und AntiVirus

Die Apple Marketing Abteilung mag es ja gar nicht wenn man von einem unsicherem Betriebssystem spricht. Und es gibt die Mähr, dass Apple Betriebssysteme ja sooo sicher sind daß kein AntiVirus benötigt wird…

Ganz klar, das läuft unter „Es war einmal“

Apple ist nicht unsicher, aber auch nicht sicherer wie andere. Die Story, da braucht man keinen AntiVirus ist dem geringen Markanteil von Apple Computern geschuldet. Aktuell sind es etwas über 6%.

Da der Anteil aber leicht steigend ist, ist auch die Attraktivität für irgendwelche Abzocker größer…

Als einzig verbleibende Schlußfolgerung: Auch auf Apple Computern gehört dringen ein AntiVirus Program installiert…und nicht nur das. Es ist halt auch nur ein Betriebssystem, und somit gelten da die selben Gesetze wie auch bei Windows.

Etwas anders schaut es bei den iPhones und iPads aus:

Da gibt es schlicht und einfach keinen AntiVirus dafür, jedenfalls keinen der irgendwelche Vorteile bringt. Apple fährt hier die Strategie, daß nur Programme die von Apple vorher überprüft wurden auf den Geräten ausgeführt werden dürfen. Also Quasi Qualitätskontrolle und AntiVirus in einem. Das verhindert zwar nicht vollständig dass sich hin und wieder doch mal eine Software in den Apple Store einschleicht, die nicht nur das tut was der Anwender will, aber im Allgemeinan funktioniert das recht zuverlässig.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.